Die diesjährige Unterabschnitts- und Inspektionsübung unseres Unterabschnittes 2 fand in diesem Jahr in Königstetten statt.

Die Übung wurde von den Kameraden der FF-Königstetten vorbildlich geplant und hatte folgende zwei Übungsszenarien:

  • BRAND:
    Durch Schweißarbeiten in der Werkstatt kam es zu durch Unachtsamkeit eines Mitarbeiters zu einem Brand. Eine Person die sich im Aufenthaltsraum befand wurde durch die starke Rauchentwicklung der Fluchtweg abgeschnitten. Der Mitarbeiter der den Brand ausgelöst hat versuchte mit einen Handfeuerlöscher diesen zu bekämpfen. Da sein Vorhaben fehlschlug, rief er über sein Handy den Notruf 122. Florian NÖ alarmierte gemäß Alarmplan die FF Königstetten und die FF Wolfpassing.
  • TECHNISCH:
    Während die Übung anläuft und die alarmierten Kräfte des Unterabschnittes anfahren, ereignet sich in unmittelbarer Nähe des Übungsobjektes durch die Unachtsamkeit eines Autofahrers ein schwerer Verkehrsunfall: Zwei PKW kollidierten bei der Einfahrt zur Firma Löschl. Zwei Personen wurden dabei in den PKW´s eingeklemmt und können sich nicht selbst in Sicherheit bringen.

ÜBUNGSABLAUF:

Brandeinsatzübung

  • Menschenrettung mittels schweren Atemschutz vom Brandobjekt durchführen
  • Brandbekämpfung von der Nord- und Südseite durchführen und gleichzeitig Brandausbreitung am Objekt verhindern
  • Löschwasserversorgung aufbauen
  • Umfassenden Löschangriff durchführen

Technische Übung

  • Menschenrettung durchführen
  • 3-fachen Brandschutz aufbauen
  • Öl- u. div. Flüssigkeiten binden
  • Fahrzeuge von der Fahrbahn entfernen und sicher abstellen

Die FF-Zeiselmauer hatte folgende Aufgaben zu bewältigen:

HLF-A 3 - Sichern der gelagerten Gasflaschen, Löschangriff von der Nordseite

KLF - Herstellung der Wasserversorgung für HLF3 Zeiselmauer