Die FF-Zeiselmauer wurde in den heutigen Morgenstunden - 07:51 - mit Sirenen- und Pageralarm  zu einem Dachstuhlbrand in Wolfpassing alarmiert. Kurz nach Alarmierung rückten wir mit dem HLF-A 3 und KLF zum genannten Einsatzort aus. Die zuständige Ortsfeuerwehr Wolfpassing war bereits vor Ort. Aus einer Dachluke drang  starker Rauch.
Unter schwerem Atemschutz wurde die ersten Erkundungen durchgeführt. In weiterer Folge wurde der Brand gelöscht, Glutnester mit der Wärmebildkamera lokalisiert, das am Dachboden gelagerte Stroh bzw. Heu wurde entfernt und gezielt abgelöscht.
Die FF-Zeiselmauer stellte die Wasserversorgung von einem Hydranten her. Mit dem Druckbelüfter wurde der Dachboden entraucht.

 

EINGESETZTE KRÄFTE:

  • FF-Zeiselmauer - 11 Mann
    • HLF-A 3
    • KLF
  • FF-Königstetten - 15 Mann - TLF-A 3000 - KRFA-S
  • FF-Muckendorf-Wipfing
  • FF-St.Andrä-Wördern
  • FF-Wolfpassing
  • Polizeiinspektion Königstetten
  • Rotes Kreuz Tulln