AutorRobert Fleischmann

25.02.2020 – T1 – TÜRÖFFNUNG

schluessel

Die FF-Zeiselmauer wurde um  17:00 Uhr zu einer Türöffnung alarmiert. Bei Ankunft am genannten Einsatzort war die Polizei bereits vor Ort. Ein Polizist war schon durch ein schlecht verschlossenes Fenster in das Haus eingestiegen.  Er fand nach kurzer Suche den Bewohner des Hauses, welcher bereits verstorben war.  Kurz darauf rückten wir wieder in das Feuerwehrhaus ein.

EINGESETZTE KRÄFTE

  • FF - Zeiselmauer - 14 Mann
    • HLF-A 3
    • VORAUS
  • Polizeiinspektion Königstetten
  • Rotes Kreuz Tulln

22.02.2020 – LEHRGANGSBESUCH

FK – ARBEITEN IN DER EINSATZLEITUNG

Ziel: Die Teilnehmenden sollen nach Abschluss des Moduls die Aufgaben des Funkers in der Feuerwehr mit Schwerpunkt Einsatzdokumentation eigenständig durchführen können.

Beschreibung: Den Teilnehmern werden die Funkordnung und -technik, der Aufbau des Warn- und Alarmsystems, die Aufgaben des Funkers in der Einsatzleitung sowie der Lotsendienst nahe gebracht. Im Stationsbetrieb werden praktische Funkübungen abgehalten, um das Gelernte zu festigen. Eine wesentliche Anforderung an den Teilnehmenden sind gute Deutsch-Kenntisse in Wort und Schrift, damit die zur Einsatzdokumentation notwendigen Formulare auch in gebotener Zeit ausgefüllt bzw. geführt werden können. Das Modul findet im Feuerwehrbezirk Tulln statt.

Inhalte:

  • Funkordnung
  • Funktechnik
  • Warn- und Alarmsystem
  • Aufgaben des Funkers in der Einsatzleitung
  • Kartenkunde

Zielgruppe: aktive Feuerwehrmitglieder

Voraussetzungen:

  • Abschluss Truppmann (ASMTRM)

Ausbildungsart/Methode: Vortrag, Lehrgespräch, Rollenspiel

Dauer: 1 Tag

Dieser Ausbildungslehrgang wird seitens der FF-Zeiselmauer von  Michaela MUSCHAL   in Langenlebarn mit Erfolg besucht.

 

 

20.02.2020 – FAHRZEUG- UND GERÄTESCHULUNG

seite-in-arbeit

13.02.2020 – GRUNDAUSBILDUNG UA2

Der heutige Termin der gemeinsamen Grundausbildung des Unterabschnittes 2 fand im Feuerwehrhaus Zeiselmauer statt. Zum Thema standen Leinen, Knoten und Rettungsmittel.

Diesen Termin nutzten  auch einige Kameraden unserer Feuerwehr um ihr Wissen über Knoten aufzufrischen.

12.02.2020 – T1 – TIERRETTUNG

Die Freiwillige Feuerwehr wurde um 09:35  zu einem technischen Einsatz - Tierrettung - alarmiert. Es wurde auch darüber informiert, dass man ohne Folgetonhorn zum Einsatzort zufahren soll, um das verunfallte Pferd nicht unnütz zu beunruhigen.

Nach  Erkundung durch den Einsatzleiter  wurde festgestellt das ein etwa 3-jähriges Pferd in einem Spalt zwischen einer Bodenbegrenzung und einer Wandverkleidung mit dem rechten Hinterbein feststeckte. Aufgrund einer blutenden Wunde wurde nach Rücksprache mit der Pferdebesitzerin und einer anwesenden Tierärztin die Befreiung des Pferdes besprochen.

Da das Jungpferd aufgrund der Verletzung sehr nervös war, durften keine lärmende Werkzeuge bzw. Maschinen verwendet werden. Durch die Tierärztin wurde dem Pferd ein Beruhigungsmittel verabreicht. In weiterer Folge wurde der Bodenpfosten und die teilweise abgeschraubte Wandverkleidung händisch soweit verschoben und angehoben, damit das Hinterbein des Pferdes frei kam.

EINGESETZTE KRÄFTE

  • FF - Zeiselmauer - 6 Mann
    • HLF-A 3
  • Veterinär

27.01.2020 – T2-VERKEHRSUNFALL

Die FF-Zeiselmauer wurde um 18:50 Uhr zu einem  Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person, mittels Sirene und Blaulicht-SMS alarmiert. Kurz darauf rückten unsere Kameraden zum  angegebenen Einsatzort - östliche Ortseinfahrt Muckendorf - aus. Ein PKW war aus unbekannter Ursache gegen einen Baum geprallt. Die FF-Zeiselmauer baute die Beleuchtung auf und übernahm bis zum Eintreffen der Polizei die Verkehrsregelung. Unser Sachbearbeiter für den feuerwehrmedizinischen  Dienst - Nicole Rabenseifner - betreute die verletzte Fahrzeuglenkerin bis  der Notarzt und das Rote Kreuz am Unfallort eintrafen.

Zwischenzeitlich wurde von den anderen Feuerwehren das Fahrzeug stabilisiert und gesichert. In weiterer Folge wurde  der Rettungsweg mit dem Notarzt abgeklärt. Die  Verletzte wurde schlussendlich über die Beifahrerseite geborgen. Sie wurde  mit unbestimmten Verletzungen in das Universitätsklinikum Tulln eingeliefert.

EINGESETZTE KRÄFTE

  • FF - Zeiselmauer - 19 Mann
    • HLF-A 3
    • KLF
    • VORAUS
  • FF-Muckendorf Wipfing
  •  FF-Wolfpassing - 11 Mann - LF-B, TLF, KDO
  • Rotes Kreuz Tulln, Klosterneuburg
  • Notarzt
  • First Responder
  • Polizeiinspektion Königstetten, St.Andrä-Wördern, Tulln