BERICHTE 2019

TITEL-Kontakt

BERICHTE 2019

23.03.2019 - HOCHKAR

Nicht nur die FF-Wolfpassing war im "Schneeschaufeleinsatz", auch die Kameraden der FF-Zeiselmauer waren im Rahmen des KHD-Dienst im Katastrophengebiet im Einsatz. Die FF-Zeiselmauer war mit 5 Mann und dem HLF-A 3 im vor Ort und schaufelten fleißig die Schneemaßen von den Dächern.

Als Dank dafür wurden die Kameraden der FF-Zeiselmauer von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner auf das Hochkar zum Schifahren, wie auch zu Speis und Trank als auch zu einem kleinen Dankesfest eingeladen.

 


08.03.2019 - BRANDDIENSTÜBUNG

ÜBUNGSANNAHME: Brand in der "Römerhalle" zwei verletzte Kinder werden noch vermisst.

Während sich die Atemschutztrupps ausrüsteten, bereiteten die anderen Kameraden die Schlauchleitung für den Innenangriff vor. Ebenso wurde die ersten Vorbereitung für die Wasserversorgung vom Löschbrunnen beim Kindergarten (Sportplatzparkplatz) getroffen.

Zum Abschluss der Übung wurden noch alle Räumlichkeiten und Fluchtwege der Römerhalle" in Augenschein genommen um bei Brandwachen für alle Fälle gewappnet zu sein.


04.03.2019 – LEHRGANGBESUCH

SBNRD – SACHBEARBEITER NACHRICHTENDIENST

Ziel: Der Teilnehmende soll über die Organisation und die Aufgaben als Sachbearbeiter Nachrichtendienst in seiner Feuerwehr Bescheid wissen.

Beschreibung: Den Teilnehmenden werden ihre Aufgaben als Sachbearbeiter Nachrichtendienst, im speziellen die Ausbildung im Sachgebiet (z.B.: Kap. 5, Handbuch der Grundausbildung) erklärt. Es werden Möglichkeiten der Gestaltung von Hilfsmittel für die Einsatzleitung vorgestellt sowie die Spezifikationen der Funkgeräte im NÖ LFV besprochen. Weiters erhalten die Teilnehmenden Informationen über Anschaffung, Einbau, Wartung, Pflege und Reparatur von Funkanlagen. Der Störungsleitfaden zur eigenständigen Fehlereingrenzung bei Funksirenensteuerungen wird anhand der in der eigenen Feuerwehr vorhandenen Anlage praktisch angewendet.

Inhalte: Aufgaben des SB, Ausbildung im NRD, Hilfsmittel in der Einsatzleitung, Spezifikation der Funkgeräte im NÖ LFV, Anschaffung, Einbau, Wartung, Pflege und Reparatur von Funkanlagen

Zielgruppe: Sachbearbeiter Nachrichtendienst

Voraussetzungen

  • Arbeiten in der Einsatzleitung (FK)

Ausbildungsart/Methode: Vortrag, Lehrgespräch, Stationsbetrieb

Dauer: 1 Tag

Dieses Ausbildungsmodul wurde seitens der FF-Zeiselmauer von Sebastian MUSCHAL  in der NÖ Landesfeuerwehrschule Tulln mit Erfolg besucht.


21.02.2019 - FUNKÜBUNG / -SCHULUNG

Unser Sachbearbeiter Nachrichtendienst - Sebastian MUSCHAL - hatte für uns eine interessante Übung / Schulung ausgearbeitet. Im Rahmen der Schulung wurde uns die Funktion der digitalen Handfunkgeräte auf das genaueste erklärt. Denn Abschluss der Schulungen bildeten einige Sprechübungen.


18.02.2019 - UA-2 - Basisausbildung

Der heutige Termin in der gemeinsamen Basisausbildung (Truppmannausbildung) des Unterabschnittes 2 fand im FF-Haus Zeiselmauer statt. Unsere Ausbildner Eric OEDENDORFER und Thomas KRAMEL erklärten den anwesenden jungen Feuerwehrkameraden im Stationsbetrieb die verschieden Arten von Knoten, Leinen und Seilen, wie auch die verschiedenen Rettungsmittel wie Feuerwehrauffanggurt Notrettungsset.


14.02.2019 - Mitgliederversamlung mit Jahresbericht

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung mit Jahresbericht konnte Kommandant Robert Fleischmann in Vertretung des erkrankten Bürgermeisters Walter Grosser Ing. Martin Pircher und die Gemeinderäte Mag. Regina Blondiau-Köllner, DI Manfred Niedl, Mag. Barbra Prewein und Barbara Sündermann sowie als Vertretung der Presse Monika Gutscher von der NÖN sowie fast alle Feuerwehrkameradinnen und -kameraden begrüßen.

Nach der Gedenkminute für verstobene Kameraden trug unser Verwalter Johann Pasching jun. den Kassabericht für das Jahr 2018 der Versammlung vor.

Kommandant Fleischmann brachte eine Rückblick auf die Tätigkeiten des vergangenen Jahres und eine Vorschau auf 2019.

Nach den positiven Worten von Martin Pircher wurde die Angelobung unserer zwei neuen Kameraden, wie auch Beförderungen und Ernennungen durchgeführt.

  • ANGELOBUNG
  • BEFÖRDERUNG ⇒ zum FEUERWEHRMANN
  • BEFÖRDERUNG ⇒ zum OBERFEUERWEHRMANN
  • ERNANNT ⇒ zum Sachbearbeiter ATEMSCHUTZ

07.02.2019 – LEHRGANGBESUCH

AU40 – AUSBILDUNGSORGANISATION IN DER FEUERWEHR

Ziel: Der Teilnehmende soll die Ausbildung in der Feuerwehr organisieren (auch die Grundausbildung), Ausbildungspläne erstellen sowie eine Bedarfsanalyse (Zielfindung, -definierung) durchführen können.

Beschreibung: Bei diesem Modul sollen die Teilnehmenden Informationen über die maßgeblichen organisatorischen Hintergründe für die Ausbildung in der eigenen Feuerwehr erhalten. Über die Bedarfsanalyse und die Zielfindung bis hin zur organisatorischen Umsetzung werden alle relevanten Grundlagen besprochen. Dieses Modul ist auch für Mitglieder des Feuerwehrkommandos geeignet. Absolventen des Feuerwehrausbildungslehrganges sind nicht Zielpublikum.

Inhalte: Gesetzliche Mindestanforderung, Bedarfsanalyse, Zielfindung und Zieldefinition, Erstellung eines Ausbildungsplanes, allgemeine organisatorische Tipps.

Zielgruppe: Feuerwehrkommandanten, Feuerwehrkommandanten-Stellvertreter, Feuerwehrausbilder.

Voraussetzungen

  • Ausbildungsgrundsätze (AU11)
  • Gestaltung von Einsatzübungen (AU12)

Ausbildungsart/Methode: Vortrag, Lehrgespräch, Gruppenarbeit, Diskussion

Dauer: 3 UE

Dieses Ausbildungsmodul wurde seitens der FF-Zeiselmauer von  Thomas KRAMEL  in der NÖ Landesfeuerwehrschule Tulln mit Erfolg besucht.


22.-23.01.2019 – LEHRGANGBESUCH

SBAS – SACHBEARBEITER ATEMSCHUTZ

Ziel: Der Teilnehmende soll Kenntnis über die Organisation und die administrativen Arbeiten (Pflege, Wartung, Instandhaltung, Führen von Aufzeichnungen) im Sachgebiet Atemschutz erhalten.

Beschreibung: In diesem Modul werden Kenntnisse in theoretischer und praktischer Ausbildung über die in Niederösterreich geförderten Atemschutzgeräte vermittelt.

Inhalte: Organisation (das Sachgebiet Atemschutz betreffend), Gerätelehre, Atemluftflaschen und Füllanlagen, administrative Arbeiten, Zubehörteile, Prüfgeräte, praktischer Stationsbetrieb: Vollmasken, Lungenautomaten, Atemschutzgeräte sowie Pflege, Wartung, Instandhaltung und Prüfung.

Zielgruppe: Sachbearbeiter Atemschutz in der Feuerwehr, im Feuerwehrabschnitt und -Bezirk.

Voraussetzungen

  • Atemschutzgeräteträger (AT)
  • erweiterte Atemschutzausbildung (Atemschutzausbildung Stufe 3)

Die Typenbezeichnungen des Pressluftatmers, des Lungenautomaten und der Maske, welche in der eigenen Feuerwehr verwendet werden, müssen den Teilnehmenden bekannt sein .

Ausbildungsart/Methode: Lehrgespräch, Stationsbetrieb – praktische Ausbildung

Dauer: 2 Tage


11.01.2019 – ERSTE HILFE-Auffrischung

Die heutige Erste-Hilfe - Auffrischung wurde von unserer Sachbearbeiterin für den Feuerwehrmedizinischendienst Nicole RABENSEIFNER geplant, sie holte sich dazu Unterstützung vom Roten Kreuz Tulln, Thomas BINDER erläuterte den anwesenden Kameraden unsrer Feuerwehr die neuesten Rettungsmöglichkeiten und -varianten.

In weiterer Folge wurden auch folgende Themen behandelt:

  • richtige Mund zu Mundbeatmung
  • Anwendung eines Defibrillators
  • bergen von Verletzten aus Fahrzeugen
  • richtige Helmabnahme u.v.m.