TITEL-Kontakt

EINSÄTZE 2020

24.2.2021 - B1 - BRANDVERDACHT

"Brandverdacht (B1) - Papiercontainer im Altstoffsammelzentrum raucht" lautete die Alarmierung in der Blaulicht-SMS, als um 20:03 Uhr die Sirene losging.

Der Verdacht bestätigte sich nur wenige Minuten später, jedoch war es der Grünschnittcontainer aus dem Rauch aufstieg.

Die Situation konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Die Glutnester wurden mit Krampen und Schaufel freigelegt und mittels Hochdruckstrahlrohr abgelöscht. Nach weniger als einer halben Stunde konnten wir wieder einrücken.

 

EINGESETZTE KRÄFTE

  • FF - Zeiselmauer - 16 Mann
    • HLF-3
    • KLF
    • MTF
    • VORAUS

 

17.02.2021 - B1 - KLEINBRAND

Zu einem Kleinbrand rückten die Kameraden kurz nach der Alarmierung mittels Sirene, Blaulicht-SMS und Pager (23:23 Uhr) mit 2 Fahrzeugen aus. Eine Altpapiertonne und die dahinterliegende Hecke waren in Brand geraten, ein Anrainer hatte bereits begonnen den Brand mit einer Gießkanne zu löschen.

Mittels HD-Strahlrohr wurde die Papiertonne und Hecke abgelöscht und die Papierreste wurden mit Schaufeln verteilt, um alle Glutnester ablöschen zu können. Anschließend wurde der Gehsteig gereinigt wieder passierbar gemacht.

Um 23:47 Uhr konnte "Brand aus" gegeben werden. Danach wurden die Gerätschaften im Feuerwehrhaus gereinigt und die wohlverdiente Nachtruhe wieder angetreten.

 

EINGESETZTE KRÄFTE

  • FF - Zeiselmauer - 12 Mann
    • HLF-3
    • KLF
  • Polizei St. Andrä-Wördern

 

03.02.2021 - T1 - VERKEHRSUNFALL

Die Alarmierung um 8:21 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit 2 PKWs zwischen Zeiselmauer und Muckendorf auf der B14 lies die FF Zeiselmauer erneut ausrücken. An der angegebenen Stelle angekommen, waren Polizei, Rettung und ein First Responder bereits vor Ort, aber es konnten keine verunfallten PKWs gefunden werden.

Nach Rücksprache über Funk erfuhren wir, dass die Einsatzstelle an der L118 zwischen St. Andrä-Wördern und Wolfpassing liege und die FF Wolfpassing bereits alarmiert worden sei.

Als wir nun an der richtigen Einsatzstelle eintrafen, wurden die Unfalllenker bereits vom Rettungsdienst versorgt. Wir halfen dem Rettungsdienst eine verunfallte Person zum Rettungswagen zu tragen und konnten kurz darauf wieder einrücken.

 

EINGESETZTE KRÄFTE

  • FF - Zeiselmauer - 8 Mann
    • HLF-3
    • KLF
  • First Responder
  • Polizei - 2 Fahrzeuge
  • Rotes Kreuz - 2 Fahrzeuge

 

20.01.2021 – T1 – VERKEHRSUNFALL

Wir wurden um 8:06 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Gewerbepark Ost gerufen - ein PKW war in den Straßengraben abgekommen. Die Unfallstelle wurde abgesichert und der verletzte Fahrer bis zum Eintreffen des Roten Kreuzes betreut. Nachdem die Polizei Fotos angefertigt hatte, wurde das Auto mittels Seilwinde unseres HLF-3 auf die Straße gezogen.

EINGESETZTE KRÄFTE

  • FF - Zeiselmauer
    • HLF-3
  • Polizei
  • Rotes Kreuz

 

02.01.2021 - T1 - FAHRZEUGBERGUNG

Um 16:18 Uhr wurde die FF Zeiselmauer zu einer Fahrzeugbergung alarmiert. Ein PKW war im Gewerbepark Ost von der Fahrbahn abgekommen und seitlich im Graben liegen geblieben. Nach wenigen Minuten trafen die Kameraden am Einsatzort ein. Um die Bergung zu erleichtern wurde das SRF (Schweres Rüstfahrzeug mit Kran) der FF St. Andrä-Wördern auch gleich mit alarmiert. Mithilfe des Krans und der Muskelkraft mehrerer Feuerwehrmännern konnte das Fahrzeug rasch wieder auf die Reifen und sicher abgestellt werden.

 

EINGESETZTE KRÄFTE

  • FF - Zeiselmauer - 11 Mann
    • HLF-3
    • KLF
    • MTF
  • FF - St. Andrä-Wördern
    • SRF
    • VORAUS
  • Rotes Kreuz