Kategorie: Einsatzbericht

19.05.2024 – S1 – KOHLENMONOXID

Um 19:40 hieß es "Schadstoffeinsatz - Gefahrenmeldeanlage Gas" - ein CO-Alarm (Kohlenmonoxid) wurde von einem Melder ausgelöst.

Information: Kohlenmonoxid ist ein farb-, geruch- und geschmackloses Gas. Es entsteht unter anderem bei der unvollständigen Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Stoffen bei unzureichender Sauerstoffzufuhr. In höheren Konzentrationen wirkt CO als starkes Atemgift.

Während der Anfahrt rüstete sich bereits ein Atemschutztrupp aus. Da sich aber niemand im Haus befand, kam dieser nicht zum Einsatz. Die EVN wurde angefordert, um mit einem Gasmessgerät zu unterstützen. Bei der Kontrolle konnte ein möglicherweise defekt Kaminabzug gefunden werden.

 

EINGESETZTE KRÄFTE

  • FF Zeiselmauer - 10 Personen
    • HLF3
    • KLF

 

03.05.2024 – B1 – BRANDVERDACHT – RAUCHENTWICKLUNG

Um 15:20 Uhr wurden wir mittels Sirene, Pager und Blaulicht-SMS zu einem Brandverdacht wegen Rauchentwicklung in einem Misthaufen auf einem Feld südwestlich von Zeiselmauer gerufen. Bei der Ankunft zeigte sich, dass sich der Misthaufe in der Tat selbst entzündet hatte.

Nach dem anfänglichen Versuch den Haufen händisch zu zerteilen um zum Brandherd im Inneren zu gelangen, wurde der Besitzer des Feldes gerufen, um dies mit einem Hoflader zu erledigen. Die freigelegten rauchenden Stellen wurden mit dem HD-Rohr abgelöscht und mit Wasser getränkt, um eine weitere Entzündung zu verhindern.

 

EINGESETZTE KRÄFTE

  • FF Zeiselmauer - 9 Personen
    • HLF3
    • KLF

15.04.2023 – B3 – PKW-BRAND IN PARKGARAGE

Die FF Zeiselmauer wurde um 20:08 zu einem seit 18:37 laufenden Brandeinsatz nach Klosterneuburg alarmiert. Ein Fahrzeug war in der Tiefgarage des Stifts Klosterneuburg in Brand geraten, das Brandobjekt war aber aufgrund der starken Rauchentwicklung nur schwer zu finden. Da der lange Einsatz nur unter schwerem Atemschutz stattfinden konnte, wurde unsere Wehr hinzugezogen, um Atemschutztrupps in Bereitschaft bereitzustellen.

Insgesamt waren  über 30 Fahrzeuge mit rund 150 Personen im Einsatz.

 

EINGESETZTE KRÄFTE

  • FF Zeiselmauer - 15 Personen
    • HLF3
    • HLF1
  • FF Klosterneuburg
  • FF Klosterneuburg - Kierling
  • FF Klosterneuburg - Weidling
  • FF Königstetten
  • FF Kritzendorf
  • FF Ollern
  • Polizei
  • Rotes Kreuz

09.04.2024 – T1 – VERKEHRSUNFALL

Um 8:37 wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit einem PKW und Ölaustritt bei einem LKW alarmiert.

Die beiden Fahrzeuge waren bei einem Abbiegemanöver kollidiert. Der PKW wurde an der Vorderseite stark beschädigt, beim LKW wurde u.a. der Hydrauliköltank der Ladebordwand zerstört.

Der LKW wurde von uns gesichert abgestellt, die ausgetretenen Betriebsmittel wurden mit Ölbindemittel gebunden und die Straße wurde gereinigt.

 

EINGESETZTE KRÄFTE

  • FF Zeiselmauer
    • HLF3

13.01.2024 – T1 – VERKEHRSUNFALL

Die Alarmierung um 16:33 Uhr lies nichts gutes erwarten. PKW-Überschlag an der L118 zwischen Wolfpassing und St. Andrä vor dem Hagenthale.

Beim Eintreffen waren die FF Wolfpassing, Polizei und Rettung bereits vor Ort. Ein Unfallauto lag am Dach im Acker und die Rettung betreute gerade einen Verletzten. Insgesamt befanden sich während des Unfalls 3 Person im PKW, wobei 2 scheinbar ohne Verletzungen davonkamen. Unser "Sachbearbeiter Feuerwehrmedizinischer Dienst" Tobias Schröder unterstütze die Rettung.

Nach Freigabe durch die Polizei stellten wir gemeinsam mit der FF Wolfpassing das Fahrzeug mit Muskelkraft auf die Räder und anschließend sicher den Straßenrand.

 

EINGESETZTE KRÄFTE

  • FF Zeiselmauer - 10 Personen
    • HLF3
    • KLF
  • FF Wolfpassing
  • Polizei St. Andrä-Wördern und Königstetten
  • Rettung mit 2 Fahrzeugen und Notarztwagen

01.01.2024 – B1 – KLEINBRAND

Der erste Einsatz des Jahres ließ nicht lange auf sich warten. Um 1:37 Uhr wurden wir mittels Sirene, Blaulicht-SMS und Pager zu einem Kleinbrand in die Kriemhildengasse gerufen. Wie erwartet handelte es sich um weggeworfene Feuerwerksköper, die noch glosten und Rauch entwickelten. Mit ein paar Litern Löschwasser aus dem HD-Rohr konnte der Einsatz rasch wieder beendet werden.

 

EINGESETZTE KRÄFTE

  • FF Zeiselmauer - 8 Personen
    • HLF3
    • KLF