TITEL-Kontakt

BERICHTE 2017

18. März 2017 - UA2 - TRUPPMANNAUSBILDUNG

An diesem Samstag fand die praktische Truppmannausbildung des Unterabschnittes 2 bei der FF-Zeiselmauer statt.

Die Themen der heutigen Ausbildung waren

  • Aufbau einer Löschleitung
  • Herstellung eines Schaumangriffes
  • Aufstellen und sichern von Leitern

Als Ausbilder seitens der FF-Zeiselmauer fungierten die Kameraden Thomas Kramel, Michael Müller und Eric Oedendorfer


 

16. März 2017 - WINTERSCHULUNG (Unterabschnitt 2)

Die diesjährige Winterschulung des Unterabschnittes 2 (das sind die Feuerwehren aus Königstetten, Muckendorf-Wipfing, Wolfpassing und Zeiselmauer) fand wie auch schon in den letzten Jahren im Feuerwehrhaus Königstetten statt.

Das Thema in diesem Jahr war "ATEMSCHUTZ", als Vortragender konnten HBI Wolfgang ENGEL  von der FF Rafing gewonnen werden.


 

Eric OEDENDORFER

15.-16. März 2017 - LEHRGANGSBESUCH

AFGFÜ - LEHRBEAUFTRAGTER GRUNDLAGEN FÜHRUNG

ZIEL: Der Teilnehmende soll mit den vorgegebenen Unterlagen die definierten Lehrinhalte im theoretischen und praktischen Unterricht beim Modul Grundlagen Führung erlernen und umsetzen können.

BESCHREIBUNG: Angemeldete Teilnehmende bekommen zur Einberufung den Ausbilderleitfaden für das Modul Grundlagen Führung zugeschickt, um sich für die theoretischen und praktischen Unterrichtseinheiten vorbereiten zu können. Dem angehenden Lehrbeauftragten werden sämtliche Unterlagen für das Modul vorgestellt und erklärt wie mit diesen zu arbeiten ist. Weiters werden die praktischen Stationen mit den Ausbildern der NÖ Landes-Feuerwehrschule aufgebaut und von den Teilnehmenden laut Ausbilderleitfaden umgesetzt. Ebenso werden die theoretischen Unterrichtseinheiten nach kurzer Vorbereitungszeit von den Teilnehmenden durch Kurzreferate in Echtzeit präsentiert. Der Teilnehmer wird auf die Abnahme Abschlussmodul Truppmann und Abschlussmodul Grundlagen Führung vorbereitet. Dieses Modul ersetzt den Bezirksausbilderlehrgang A und B.

INHALTE: Vorstellung der Unterlagen für das Modul Truppführer Erarbeitung der praktischen und theoretischen Ausbildungseinheiten

VORAUSSETZUNGEN: Abschluss Gruppenkommandant (ASM10), Methodische Grundsätze und Kommunikation (AU15)

ZIELGRUPPE: Zukünftige Lehrbeauftragte für das Modul Grundlagen Führung

AUSBIDUNGSART/METHODE: Vortrag, Lehrgespräch, Stationsbetrieb

DAUER: 2 Tage

Dieser Ausbildungslehrgang wird seitens der FF-Zeielmauer von Eric OEDENDORFER in der NÖ-Landesfeuerwehrschule in Tulln mit Erfolg besucht.



 

Eric OEDENDORFER

13. März 2017 - LEHRGANGSBESUCH

APR - ANGST- UND PANIKREAKTION

ZIEL: Der Teilnehmende soll Formen der Angst, Umgang und Maßnahmen sowie verschiedene Panikverhalten kennen.

BESCHREIBUNG: Dieses Seminar soll helfen zu erkennen und zu verstehen, in welcher Form Angst auftreten kann, wie man sie erkennt, welche Maßnahmen zu treffen sind und wie man damit umgehen kann. Des weiteren soll Wissen über Panik und Panikreaktionen vermittelt werden.

INHALTEAngst und Panikreaktionen

VORAUSSETZUNGEN:

  • Mindestalter: 18 Jahre
  • Abschluss Truppmann (ASMTRM)

ZIELGRUPPE: Sachbearbeiter Feuerwehrmedizinischer Dienst (Feuerwehrsanitätshelfer), Feuerwehrkommandanten, Einsatzleiter - außerdem als Fortbildung für Peers, Kuraten und Feuerwehrärzte

AUSBIDUNGSART/METHODE: Vortrag, Lehrgespräch

DAUER: 3 UE

Dieser Ausbildungslehrgang wird seitens der FF-Zeielmauer von Eric OEDENDORFER in der NÖ-Landesfeuerwehrschule in Tulln mit Erfolg besucht.


 

10. März 2017 - ÜBUNG - Löschwasserförderung

Die Themen der heutigen Übung waren Brunnen- und Hydrantenkontrolle und Löschwasserförderung. Die Anwesenden Kameradinnen und Kameraden wurden in zwei Gruppen geteilt.

Eine Gruppe führte die Kontrolle der Hydranten im Ortsgebiet durch. Diese wurden auf Funktion und ihrem technischen Zustand überprüft. Bei den Löschbrunnen wurde Wasserstand, Steigrohr und Sicherung der Brunnendeckel kontrolliert.

Die zweite Gruppe führte eine Löschwasserförderung mittels TS durch. Großes Augenmerk wurde auf die Einteilung und Aufgaben der Löschgruppe gelegt. In weiterer Folge wurde die richtige Strahlrohrführung mit C- und B-Strahlrohr geübt.


 

Michael MÜLLER
Herbert RUPRECHTSHOFER

04. März 2017 - LEHRGANGSBESUCH

ASMGFÜ - ABSCHLUSS GRUNDLAGEN FÜHRUNG

ZIEL: Der Teilnehmende soll durch eine mündliche Erfolgskontrolle in Form eines Lehrgespräches das nötige Wissen und das richtige Verhalten im Einsatz zum Führen eines Trupps nachweisen.

BESCHREIBUNG: Bei diesem Modul soll der Teilnehmende das richtige Verhalten als eingeteilter Truppführer nach erhaltenem Befehl darlegen.

INHALTE: Fragen aus dem Modul Grundlagen Führung in Form eines Lehrgespräches.
Richtiges Verhalten des Teilnehmers anhand von bildhaft dargestellten Lagen.

ZIELGRUPPE: Teilnehmer des Moduls Grundlagen Führung (GFÜ).

VORAUSSETZUNGEN:

  • Grundlagen Führung (GFÜ) oder Grundlehrgang (GLG)
  • Truppführer (TRF)

AUSBILDUNGSART / METHODE:  Einzelarbeit (mündlich)

DAUER: 3 UE

Dieser Ausbildungslehrgang wird seitens der FF-Zeielmauer von Michael MÜLLER und Herbert RUPRECHTSHOFER  im Feuerwehrhaus Bierbaum am Klb. mit Erfolg besucht.


 

03. März 2017 - 60.Geburtstag Ing. Reinhard NIEDL

Eine Abordnung der FF-Zeiselmauer feierte mit Ing. Reinhard NIEDL seinen 60. Geburtstag im Gasthaus "Zum Wolf in der Au" in Muckendorf.

Wir wünschen ihm zu seinem 6 Jahrzenten nochmals alles Gute sowie für die Zukunft viel Gesundheit und Zufriedenheit.

Auch möchten wir uns nochmals bei ihm und seiner Gattin Waltraud für die Einladung zu seiner Feier bedanken, bei der alle möglichen Anekdoten seiner Feuerwehrvergangenheit in Zeiselmauer mit gut Laune dargebracht und darüber diskutiert wurde.

 

 


 

Michael MÜLLER
Herbert RUPRECHTSHOFER

03.-04. März 2017 - LEHRGANGSBESUCH

GFÜ - GRUNDLAGEN FÜHRUNG

ZIEL: Der Teilnehmende soll anhand von Arbeitsblättern die Anwendung der 4A- 1C -4E Regel erlernen. Weiters soll er nach erfolgreichem Abschluss (ASMGFÜ) die Tätigkeiten als eingeteilter Truppführer kennen und anwenden können.

BESCHREIBUNG: Bei diesem Modul erhalten die Teilnehmenden das nötige Wissen zum Führen eines Trupps und wenden diese auch praktisch an.

INHALTE:

  • Anwendung der 4A - 1C - 4E Regel
  • Erkennen von Backdraft und Flash-Over
  • Verschiedene Möglichkeiten der Personensuche
  • Praktische Stationen aus den Bereichen: Technik, Schadstoff, Brand und Personensicherung

ZIELGRUPPE: Mitglieder, die für eine Führungsaufgabe vorgesehen sind.

VORAUSSETZUNGEN:

  • Abschluss Truppmann (ASMTRM)
  • Atemschutzgeräteträger (AT)

AUSBILDUNGSART / METHODE:  Lehrgespräch, Stationsbetrieb, Einzelarbeit.

DAUER: 2 Tage

Dieser Ausbildungslehrgang wird seitens der FF-Zeielmauer von Michael MÜLLER und Herbert RUPRECHTSHOFER  im Feuerwehrhaus Bierbaum am Klb.mit Erfolg besucht.


 

LÖSCHL Thomas

18. Februar 2017 - LEHRGANGSBESUCH

FK - ARBEITEN IN DER EINSATZLEITUNG (Funklehrgang)

ZIEL: Die Teilnehmenden sollen nach Abschluss des Moduls die Aufgaben des Funkers in der Feuerwehr mit Schwerpunkt Einsatzdokumentation eigenständig durchführen können.

BESCHREIBUNG: Den Teilnehmern werden die Funkordnung und -technik, der Aufbau des Warn- und Alarmsystems, die Aufgaben des Funkers in der Einsatzleitung sowie der Lotsendienst nahe gebracht. Im Stationsbetrieb werden praktische Funkübungen abgehalten, um das Gelernte zu festigen. Eine wesentliche Anforderung an den Teilnehmenden sind gute Deutsch-Kenntisse in Wort und Schrift, damit die zur Einsatzdokumentation notwendigen Formulare auch in gebotener Zeit ausgefüllt bzw. geführt werden können. Das Modul findet im Feuerwehrbezirk statt.

INHALTE: Funkordnung, Funktechnik, Warn- und Alarmsystem, Aufgaben des Funkers in der Einsatzleitung, Kartenkunde.

ZIELGRUPPE: aktive Feuerwehrmitglieder.

VORAUSSETZUNGEN: - Abschluss Truppmann (ASMTRM).

AUSBILDUNGSART / METHODE: Vortrag, Lehrgespräch, Rollenspiel

DAUER: 1 Tag

Dieser Ausbildungslehrgang wird seitens der FF-Zeielmauer von Thomas LÖSCHL im Feuerwehrhaus Langenlebarn mit Erfolg besucht.


 

2017-02-09-jhvs-7

09. Februar 2017 - MITGLIEDERVERSAMMLUNG MIT JAHRESBERICHT

Die Freiwillige Feuerwehr Zeiselmauer hielt heute ihre jährliche Hauptversammlung im Feuerwehrhaus Zeiselmauer ab.

Neben den Kameraden der F.F.-Zeiselmauer konnte Kommandant Robert Fleischmann Bürgermeister Eduard Roch, sowie Vertreter des Gemeinderates begrüßen.

Nach der Gedenkminute für verstorbene Feuerwehrkameraden präsentierte Verwalter Johann Pasching den Kassabericht für das Jahr 2016.

In seinem Rückblick auf das Jahr 2016 wies Kommandant Robert Fleischmann auf die geleistete Einsatz-, Übungs- und Schulungstätigkeit hin. So waren im vergangenen Jahr 37 Einsätze, bei denen 207 Mann, 312 Stunden tätig waren zu verzeichnen. An sonstigen Feuerwehrtätigkeiten wie Übungen, Schulungen, Reparaturen an Fahrzeugen, Instandhaltungsarbeiten am Feuerwehrhaus u. ä. wurden 2016 nicht weniger als 380 Termine, bei denen 1518 Mann nicht weniger als 4068 Stunden tätig waren verzeichnet.

Das Jahr 2016 hatte im ersten Halbjahr den Schwerpunkt Aus- und Weiterbildung unserer Kameraden, der Schwerpunkt im zweiten Halbjahr war die Schulung auf unser neues Einsatzfahrzeug, welches am 26. Oktober feierlich eingesegnet wurde.

Kommandant-Stellvertreter Michael Schmirger wies in seinen Rückblick auf die gute Ausbildung unserer Feuerwehrkameraden hin. So wurden im Jahr 2016 an der NÖ-Landesfeuerwehrschule 12 Ausbildungsmodule und Lehrgänge besucht. Auch die Grundausbildung in unserem Unterabschnitt wurde intensiv betrieben und von vier unserer Kameraden absolviert.

Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich Bürgermeister Eduard Roch bei allen Kameraden für die geleisteten Arbeitsstunden und die dafür geopferte Freizeit.

BEFÖRDERUNGEN / ERNENNUNGEN

Zum Feuerwehrmann wurden

  • Jakob Drummler
  • Markus Gruber
  • Thomas Löschl
  • Michaela Muschal

befördert.

Zum Sachbearbeiter Atemschutz und Schadstoff wurde

  • Thomas KRAMEL

ernannt.