KategorieBericht

06.07.2019 – FERIENSPIEL

Wie schon in den letzten Jahren, nahm die FF-Zeiselmauer auch in diesem Jahr am Ferienspiel der Gemeinde Zeiselmauer-Wolfpasing teil. An diesem ersten Ferienwochenende konnten wir 27 Kinder, zum Großteil mit ihren Eltern, bei unserem diesjährigen Ferienspieltermin begrüßen.

Den Kindern wurden verschiedene Themen rund um die Feuerwehr wie Fahrzeug- und Gerätevorführungen und deren Erklärung durch unsere Feuerwehrkameraden geboten. Auch mussten sie einen "Feuerwehrspielepass" mit Stempeln von den verschiedenen Stationen erfüllen. Das Zielspritzen und die Rundfahrten mit den Feuerwehrautos waren, wie in den letzten Jahren große Renner schlechthin.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es Getränke und Eis, welche von unseren Feuerwehrdamen verteilt wurden.

01.07.2019 – LEHRGANGSBESUCH

TE10 - GRUNDLAGEN DER TECHNIK

ZIEL: Der Teilnehmende muss technische Geräte der Feuerwehr gefahrlos betreiben können. Sicherheitsbestimmungen, Sicherheitsabstände, Anschlagmittel und mechanische Grundsätze für den technischen Feuerwehreinsatz stellen die Grundlagen dazu dar. Er muss die Geräte zum Halten und zur Selbstrettung verwenden richtig verwenden können. Weiters soll der Teilnehmende verunfallte Personen richtig lagern und mit Hilfe von Tragen transportieren können.

BESCHREIBUNG: Bei diesem Einstiegsmodul zur technischen Ausbildung erlernt der Teilnehmende grundlegende Sicherheitsbestimmungen zur Verwendung technischer Geräte, Erkennung von Gefahren, Anwendung von Anschlagmittel, Grundsätze der Mechanik und die Verwendung von Tragen. Dieses Modul ist Voraussetzung für alle technischen Module

INHALTE: Gefahren beim technischen Feuerwehreinsatz Rettungsablauf Mechanik im Feuerwehrdienst Anschlagmittel Rettungsgeräte Geräte zum Halten und zur Selbstrettung.

ZIELGRUPPE:  aktive Feuerwehrmitglieder

VORAUSSETZUNGEN:  Abschluss Truppmann (ASMTRM)

AUSBILDUNGSART/METHODE: Lehrgespräch, praktische Ausbildung Stationsbetrieb.

DAUER: 1 Tag

Dieser Ausbildungslehrgang wird seitens der FF-Zeiselmauer von Nathalie BREUNHÖLDER in der NÖ-Landesfeuerwehrschule in Tulln mit Erfolg besucht.

21.06.2019 – ABSCHLUSSÜBUNG 1.Halbjahr

Die heutige Übung war die Abschlussübung des 1.Übungshalbjahres. Sie wurde von den Kameraden Bernard SAILER und Sebastian MUSCHAL vorbildlich ausgearbeitet. Das Hauptaugenmerk dieser Übung lag auf verschiedenen Suchtechniken und Selbstschutz im Einsatz mit Atemschutzgeräten.

Zum Abschluss wiederholte SB Feuerwehrmedizinischer Dienst Nicole RABENSEIFNER mit den anwesenden Kameraden die wichtigsten Erste Hilfe-Maßnahmen wie richtige Seitenlagerung, Herzmassage und Mund-zu-Mund Beatmung.

14.06.2019 – 60. GEBURTSTAG

Wir wurden heute zum 60. Geburtstag von DI Dr. Anton Drummler zu Speis und Trank eigeladen. Es war ein netter und kurzweiliger Abend, bei dem etliche "alte" Geschichten aufgewärmt wurden.

Wir bedanken uns bei Anton und Maria Drummler für die tolle Bewirtung.

14.06.2019 – EVAKUIERUNGSÜBUNG VOLKSSCHULE

Die diesjährige, unangekündigte Evakuierungsübung der Volksschule Zeiselmauer zeigt, dass der Lehrkörper mit Frau Direktor Poster für den Ernstfall mittlerweile sehr gut geschult sind. Die Kinder verließen mit ihren Lehrerinnen geordnet und rasch die Räumlichkeiten, um sich am vereinbarten Sammelplatz einzufinden.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde dem Einsatzleiter die Vollständigkeit der Lehrer und Schüler mitgeteilt. Im heutigen Fall wurden ein Kind und ein Erwachsener vermisst. Unverzüglich rüstete sich ein Atemschutztrupp aus und machte sich auf die Suche nach den Vermissten. Im mit Discorauch vernebelte Keller konnten die beiden "Vermissten" unverletzt gefunden und geborgen werden.

07.06.2019 – EVAKUIERUNGSÜBUNG IM KINDERGARTEN

Wie schon in den vergangenen Jahren, so auch heuer, wurde der Kindergarten in Zeiselmauer, Holzgasse besucht.

Wie mit der Kindergartenleitung, Frau Ingrid Gutlederer, besprochen wurde den Kindern die Ausrüstung eines Feuerwehrmannes im Einsatz erklärt und vorgeführt.  Der Sinn dieser Information ist, den Kindern die Angst eines Feuerwehrmannes mit Atemschutzgerät zu nehmen, um damit die Gefahr einer Panik im Ernstfall zu vermeiden.

Im Anschluss daran wurde eine Evakuierungsübung mit verrauchten Raum und verletzter Person durchgeführt. Die Kinder und das Betreuerteam des Kindergartens räumten mit Unterstützung der FF-Zeiselmauer den Kindergarten. Ein Atemschutztrupp suchte erfolgreich nach der verletzten Person.

Zum Abschluss konnten die Kinder noch mit einem "echten" Feuerwehrschlauch spritzen.