KategorieBericht

07.07.2018 – FERIENSPIEL

Wie schon in den letzten Jahren, nahm die FF-Zeiselmauer am Ferienspiel der Gemeinde Zeiselmauer-Wolfpasing teil. An diesem ersten Ferienwochenende konnten wir 33 Kinder, zum Großteil mit ihren Eltern, bei unserem diesjährigen Ferienspieltermin begrüßen.

Den Kindern wurden verschiedene Themen rund um die Feuerwehr wie Fahrzeug- und Gerätevorführungen und deren Erklärung durch unsere Feuerwehrkameraden geboten geboten. Das Zielspritzen und die Rundfahrten mit den Feuerwehrautos ware unter anderem der große Renner schlechthin.

Zum Abschluss der Veranstaltung gab es Getränke, Frankfurter und Eis, welche von unseren Feuerwehrdamen verteilt wurde.

04.07.2018 – LEHRGANGSBESUCH

Eric OEDENDORFER

03.07.2018 – LEHRGANGSBESUCH

02.07.2018 – LEHRGANGSBESUCH

14.06.2018 – ABSCHLUSSÜBUNG – 1.Übungshalbjahr

Unsere Abschlussübung des 1. Übungshalbjahres war eine Kombiübung bestehend aus einer technischen und einer Branddienstübung.

Im technischen Teil wurde die richtige Vorgehensweise bei Einsätzen mit verunfallten PKW geübt. Das Hauptaugenmerk lag auf der  Absicherung der Unfallstelle wie auf das sicher des verunfallten Fahrzeuges. Die richtige Vorbereitung und Handhabung der zu benutzenden Einsatzgeräte.

Im zweiten Teil der Übung, dem Branddienst, wurde der richtige Aufbau einer Schaumleitung geübt. Ebenso wurde an unserem HLF-A3 die richtigen Einstellungen, wie Wasserdruck und Schaumzumischrate besprochen und auch praktisch geübt.

13.06.2018 – SCHADSTOFFÜBUNG

Auf Einladung der Freiwilligen Feuerwehr Königstetten nahm die FF-Zeiselmauer an einer Schadstoffübung im Parkbad Königstetten teil.

Da das Parkbad mit seiner Chlorgasanlage zur Wasserdesinfektion als Objekt mit Schadstoffgefährdung zählt, wurde von der FF-Königstetten eine umfangreiche Übung ausgearbeitet.

Übungsannahme:

  • Eine Chlorgasflasche ist beim Umstellen durch einen Mitarbeiter umgefallen, undicht geworden und liegt zwischen Türe und Freibereich.
  • Entstehung einer Chlorgaswolke.
  • Badegäste mit Verätzungen unbestimmten Grades.
  • Die FF Königstetten wird über den Bademeister von Florian NÖ alarmiert.
  • Zur Unterstützung wurde die Schadstoffgruppe Elsbach und die FF Zeiselmauer nachalarmiert.

An der Einsatzstelle wurden sofort die erforderlichen Absperrungen (Sicherheitszonen) errichtet und Atemschutztrupps (je 3 Mann) ausgerüstet, eine Notdekontaminierungsstelle für die Badegäste errichtet und ein Dekontaminierungsplatz für die Träger der Schutzstufen 2 und 3 aufgebaut. Parallel dazu begann ein ATS-Trupp (Schutzstufe 3) mit der Sicherung der schadhaften Chlorgasflasche und die ersten Badegäste wurden mit reinem Wasser "dekontaminiert". Nach den Sicherungsarbeiten und der Freigabe wurde auch der ATS-Trupp der Schutzstufe 3 vom Trupp mit der Sicherheitsstufe 2 dekontaminiert.