Kategorie: Bericht

25.04.2022 – TECHNISCHE ÜBUNG

Die Annahme dieser technischen Übung war eine stark blutende Person mit Rückenverletzung am Dachboden, der nur durch eine enge Dachbodenluke erreichbar war. Nach der Erstversorgung wurde die Person mittels Korbtrage durch die Luke an Seilen abgelassen, nach draußen getragen und dem fiktiven Rettungsdienst übergeben.

Danach musste noch eine einsturzgefährdete Decke abgestützt/gepölzt werden wobei die Rettungsplattform sehr hilfreich war.

22.04.2022 – ABSCHNITTSFEUERWEHRTAG

Am Freitag, den 22.04. lud der Abschnittsfeuerwehrkommandant zum Abschnittsfeuerwehrtag in den Kulturpavillon in Sieghartskirchen. Von der FF Zeiselmauer waren 7 Kamerad/innen anwesend wovon 4 eine Auszeichnung erhielten:
  • Johann Pasching für 40 Jahre Feuerwehrdienst
  • Herbert Ruprechtshofer für 40 Jahre Feuerwehrdienst
  • Michael Schmirger für 40 Jahre Feuerwehrdienst
  • Franz Steuerwald  für 50 Jahre Feuerwehrdienst

Wir danken den Kameraden für ihren langjährigen Einsatz in unserer Wehr!

02.04.2022 – KHD ÜBUNG

Nach 2-jähriger „Covid-Pause“ fand wieder eine ganztägige Übung der sechs Züge des Katastrophenhilfsdienstes (KHD) des Bezirksfeuerwehrkommandos Tulln statt. Die FF Zeiselmauer ist im Zug 4/19 mit dem HLFA 3 eingeteilt und nahm bei der KHD-Übung mit 7 Feuerwehrmitglieder teil.
Am Gelände des Wärmekraftwerkes Dürnrohr wurden von der Betriebsfeuerwehr „EVN Wärmekraftwerke“ sieben Übungsszenarien vorbereitet. Dabei waren Menschenrettungen aus verschiedenen Lagen durchzuführen und Austritt von Schadstoffen abzuwickeln.

Weiters waren auch Einsatzteams der Rettungshunde NÖ in die Übung eingebunden und unterstützten die Feuerwehren bei der Suche nach den „Verletzten“ im Gebäude.

Wir bekamen die Station 3 "Vermisster Arbeiter im Kollektorgang" zu geteilt. Unsere Aufgabe war, gemeinsam mit der FF Ollern und dem Einsatzteam der Rettungshunde NÖ, die vermisste Person im Betriebsgebäude zu finden, die Verletzungen zu versorgen und anschließend zu retten. Nach dem Auffinden der verletzten Person durch den Rettungshund, wurde die Einsatzstelle der Feuerwehr übergeben. In Zusammenarbeit mit der FF Ollern wurde der Verletzte durch den SB FMD erstversorgt und anschließend aus dem ca. 1,5m tiefen Zwischengeschoß geretteten.

Der Arbeitsauftrag wurde in vorbildlich von allen 3 Organisationen (FF Zeiselmauer, FF Ollern und dem Einsatzteam Rettungshunde NÖ) abgearbeitet.

21.03.2022 – FUNKÜBUNG

 

Bei dieser Funkübung ließen sich Übungsleiter Sebastian Muschal und Lennart Kramer etwas ganz Besonderes einfallen.

Zuerst wurden die Grundlegende Bedienung des Gerätes, Funkdisziplin und Wortlaute durchgegangen, und danach das Theoretische in die Praxis umgesetzt. Es wurden zwei Gruppen gebildet: eine Gruppe hatte die Lego-Steine die andere die Anleitung. Nun mussten die einzelnen Bauschritte per Funk durchgegeben werden.

Es war nicht einfach, aber das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

21.02.2022 – ATEMSCHUTZÜBUNG

Bei dieser Übung in einer verrauchten Lagerhalle wurden folgende Tätigkeiten gefestigt:

  • Richtiges Anlegen der Atemschutzgeräte
  • Suchen, befreien und retten einer vermissten und eingeschlossenen Person
  • Brandschutz aufbauen
  • Richtiger Umgang mit dem Druckbelüftungsgerät